Hanf Informationen

Terpene sind die Duftmoleküle der Pflanzen. Selbstverständlich enthalten auch die vielen unterschiedlichen Cannabissorten Terpene. Die spezielle Zusammensetzung verschiedener Terpene gibt jeder einzelnen Cannabissorte einen individuellen, unverwechselbaren Geruch und Geschmack. Dabei ist das Zusammenspiel zwischen dem Mix aus Terpenen und den Cannabinoiden auch mitentscheidend für die Wirkung des Cannabis. Dieses Zusammenspiel nennt man den Entourage-Effekt. Die Wirkung der Terpene ist...

mehr ...

Cannabis ist weltweit für seine berauschende Wirkung bekannt und viele kennen auch THC, das Molekül das ursächlich ist für diesen Rausch. CBD ist das zweithäufigste und nicht psychoaktive Cannabinoid der Pflanze, das erst in jüngster Zeit entdeckt wurde und seitdem in aller Munde ist. Während sich die CBD Produkte für Menschen in den letzten Jahren verzehnfacht haben, gibt es bisher kaum CBD für Tiere? Woran liegt das? Ist CBD für Tiere ungefährlich? Hat es überhaupt eine Wirkung?...

mehr ...

In unserer schnelllebigen Zeit sind viele Menschen von Schlafstörungen betroffen. Zu lange Bildschirmzeiten, ständige Erreichbarkeit, zu lautes und hektisches Ambiente oder der Tagesstress hängt einem noch nach. All dies führt dazu, dass wir abends nicht zur Ruhe kommen. Wir finden nicht in unseren wohlverdienten Schlaf, schlafen unruhig oder wachen immer wieder auf.   Warum Schlaf so wichtig ist Dabei ist Schlaf unverzichtbar und wichtig für unsere Gesundheit. Man redet nicht...

mehr ...

Jahrtausende der selektiven Zucht haben zu Sorten geführt, die sehr unterschiedlich aussehen. Außerdem konzentriert sich die Züchtung seit etwa 1930 ganz gezielt auf die Produktion von Sorten, die nur schwer als Quellen für Drogenmaterial dienen können. Hanf, das für den Faseranbau verwendet wird, wird eng gepflanzt, was zu hohen, schlanken Pflanzen mit langen Fasern führt. Im Idealfall, so die Defra in 2004, sollte das Kraut geerntet werden, bevor es blüht. Dieser frühe Erntebeginn rührt daher,...

mehr ...

Cannabis produziert eine Vielzahl von Verbindungen, die als Cannabinoidebekannt sind, von denen viele in keiner anderen Pflanze nachgewiesen wurden. Wie viele sind es genau? Schwer zu sagen. Viele Leute berichten, dass es Dutzende oder sogar mehr als 100 pflanzliche Cannabinoide gibt, die von Cannabis produziert werden. Aber es ist schwierig, die genaue Zahl zu kennen. Die meisten von ihnen sind in sehr geringer Menge vorhanden, besonders in kommerziellen Cannabisprodukten, was es für...

mehr ...

Cannabidiol oder CBD ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid aus dem Cannabishanf, das erhebliche therapeutische Vorteile bietet, den Personen jedoch nicht das bekannte Hochgefühl oder den Effekt des „stoned“-Seins bietet.CANNABINOIDE sind Chemische, aus den Cannabisblüten extrahierte Stoffe, die bei einer Vielzahl von Symptomen Linderung bieten. Die zwei bekanntesten sind CBD und THC. CBD: NICHT PSYCHOAKTIV THC: PSYCHOAKTIV  TERPENE: Scharfe...

mehr ...

Cannabidiol (CBD), einer der drei chemischen Hauptbestandteile, die in den Trichomen der Cannabispflanze enthalten sind, hat in den letzten Jahren einige Aufmerksamkeit erregt, da neuere Studien eine Vielzahl möglicher Anwendungen dafür aufzeigen. Sie können CBD in fast jeder Art von Cannabispflanze finden, einschließlich: – Cannabispflanzen , die THC enthalten, diejenige psychoaktive chemische Substanz, die das Gefühl „high“ zu sein hervorruft– Sorten der Cannabispflanze , die...

mehr ...

Hanf im Wohnungsbau 70% des Gesamtgewichts der Cannabispflanze besteht aus dem "hurd" oder holzigen inneren Kern. Dieser Teil der Pflanze ist THC-frei (d.h. Hanf) und wird im Wohnungsbau eingesetzt. Die von der Pflanze aus dem Boden ausgespülte Kieselsäure bildet zusammen mit ungelöschtem Kalk eine zementähnliche chemische Verbindung, die feuerfest und wasserdicht ist. Cannabis-Häuser Hanf Lebensmittel Hanf kann auch für Lebensmittel (das Saatgut) angebaut werden, aber zumindest in...

mehr ...

Hanf enthält Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC), welches der psychoaktive Bestandteil von Haschisch ist. THC ist in allen Hanfsorten bis zu einem gewissen Grad vorhanden. Bei Sorten, die für die Verwendung als Droge angebaut werden, werden die männlichen Pflanzen entfernt, um eine Befruchtung zu verhindern, dabei kann der THC-Spiegel bei den unbefruchteten weiblichen Pflanzen, die viel Platz zum Blühen erhalten, 20-30% erreichen. Bei Hanfsorten, die für ihre Samen- oder Faserverwendung angebaut...

mehr ...

Die Verwendung von Hanf geht bis in die Steinzeit zurück, wobei Hanffaserabdrücke in Keramikscherben im Alter von über 10.000 Jahren in China gefunden wurden. Wichtigste Hanf produzierende Länder Zwischen den 1950er und 1980er Jahren war die Sowjetunion der größte Produzent der Welt (3.000 km² im Jahr 1970). Die Hauptproduktionsgebiete lagen in der Ukraine, den russischen Regionen Kursk und Orel sowie nahe der polnischen Grenze. Weitere wichtige Produktionsländer waren China, Ungarn,...

mehr ...

Warum ist THC berauschend und CBD nicht? Wie kann das eine Cannabinoid den Geist so tiefgreifend verändern und das andere scheinbar gar nicht? Wenn wir über Cannabis und Euphorie sprechen, haben wir es ausschließlich mit CB1-Rezeptoren zu tun, die im Gehirn und im zentralen Nervensystem konzentriert sind. Der Unterschied zwischen CBD und THC beruht auf einem grundlegenden Unterschied in der Art und Weise, wie jeder einzelne mit dem Cannabinoid-1 (CB1)-Rezeptor interagiert. THC bindet...

mehr ...

Allgemeine Hanf-Informationen, Anwendungen, Fakten Auf einer jährlichen Basis produziert 1 Hektar Hanf so viel Faser wie 2 bis 3 Hektar Baumwolle. Hanffasern sind stärker und weicher als Baumwollfasern, halten doppelt so lange wie Baumwollfasern und schimmeln nicht. Baumwolle wächst nur in gemäßigten Klimazonen und benötigt mehr Wasser als Hanf; aber Hanf ist frostbeständig, benötigt nur moderate Wassermengen und wächst in allen 50 US-Bundesstaaten. Baumwolle benötigt große Mengen an...

mehr ...

Einträge gesamt: 12