CBD Kapseln




CBD Kapseln

CBD-Neueinsteiger fragen sich, ob CBD Kapseln Vorteile gegenüber CBD Öl haben. Tatsächlich ist die Darreichungsform für die Wirkung von Cannabidiol (CBD) entscheidend. Viele Erstkonsumenten mögen den intensiven Geschmack nach Hanf beim CBD Öl nicht. In diesen Fällen sind die CBD Kapseln eine denkbare Lösung.

Ist CBD in Kapselform eine Alternative zu CBD Öl?

CBD Öl schmeckt intensiv nach Hanf. Die ölige Konsistenz im Mund behagt nicht jedem. Der Vorteil des Öls liegt darin, dass es sowohl geschluckt als auch unter die Zunge geträufelt werden kann. Die sublinguale Aufnahme über die Mundschleimhaut ergibt eine fast 100-prozentige Verwertbarkeit des Wirkstoffs.

Beim Weg durch dem Darmtrakt sind Wirkstoffverluste bus zu 60 Prozent hinzunehmen. Das gilt auch für CBD in Kapseln. Dafür lässt sich eine Kapsel mit ihrer standardisierten CBD-Dosis leichter einnehmen. Die Dosis CBD kann leichter berechnet werden. Zudem ist das CBD unterwegs leichter einzunehmen. Die Solftgel-Kapseln enthalten CBD Öl. Sie lösen sich im Verdauungstrakt auf.

Vollspektrum CBD-Öl hat eine hohe Bioverfügbarkeit. Es ist weitgehend frei von dem psychoaktiven Hanfbestandteil THC. Das medizinisch nutzbare CBD wird aus THC-armem Faser- oder Industrie-Hanf hergestellt. Der Gesetzgeber gestattet nur einen Restgehalt von 0,2 Prozent THC. Dieser wird durch die Leber neutralisiert.

Vorteile von CBD in Kapselform

Kapseln mit CBD-Gehalt sind:

  • leicht einzunehmen
  • unterwegs nutzbar
  • geschmacklich neutral
  • gleichbleibend in der Dosis
  • und unproblematisch beim Herunterschlucken.

In hochwertigen CBD-Produkten sind Vollspektrum CBD und Hanfsamenöl in Bio-Qualität enthalten. Vollspektrum CBD enthält neben Cannabidiol auch sämtliche natürlichen Begleitstoffe aus der Hanfpflanze. Dabei handelt es sich um Terpene, etwa 80 weitere Cannabinoid-Anteile, Vitamine und Mineralstoffe.

Die natürliche Zusammensetzung des Kapsel-Inhalts gewährleistet den sogenannten Entourage-Effekt. Das bedeutet: Die natürlichen Inhaltsstoffe aus dem Hanf optimieren Bioverfügbarkeit und Wirkung des CBDs. In Trägeröl rückverdünnte CBD-Isolate werden von solchen Beistoffen befreit. Der Entourage-Effekt entfällt. Die Bioverfügbarkeit von CBD-Isolaten ist geringer.

CBD in Kapseln mit TOP-Qualität

Das CBD sollte nicht durch Lösemittel-Extraktion oder Verdampfen unter Hitzeeinwirkung gewonnen werden. Hochwertiger und ergiebiger ist die überkritische CO2-Extraktion. Diese stellt eines von drei Extraktionsverfahren mittels Kohlenstoffdioxid dar. Mit dieser Extraktionsmethode gelangen keine Lösemittelreste in die Kapseln.

CBD Öl und Kapseln mit CBD-Gehalt wirken beide gleich gut. CBD Öl kann jedoch unter die Zunge geträufelt werden. Es wird dann über die Mundschleimhaut aufgenommen. Der Wirkstoffverlust bleibt gering. Die Wirkung des Cannabidiols tritt spürbar schneller ein.

Nachteile von CBD Kapseln

Kapseln mit CBD-Befüllung werden heruntergeschluckt. Beim Weg durch den Verdauungstrakt entstehen hohe Wirkstoffverluste. Eine Dosiserhöhung gleicht die Wirkstoffverluste aus. Die höhere CBD-Dosis schlägt sich in höherem Kapsel-Verbrauch und höheren Kosten nieder. Zudem entsteht beim Weg durch den Verdauungstrakt eine Verzögerung der Wirkstoffaufnahme.

Sollen mit CBD Schmerzen, Entzündungen oder andere gesundheitliche Beschwerden behandelt werden, sind Kapseln mit CBD nicht optimal geeignet. Die Wirkung des Cannabidiols tritt 15-30 Minuten später ein. Werden CBD-Kapseln vor oder direkt nach einer schwer verdaulichen Mahlzeit eingenommen, erhöhen sich die Wirkstoffverluste. Der Wirkungseintritt verzögert sich.

CBD Öl ist demnach kostengünstiger. Das enthaltene CBD wirkt schneller. Wirkstoffverluste können bei sublingualer Aufnahme vermieden werden.