Handpflege




Hanf & CBD: Handpflege

Eine Handpflege mit dem Samenöl aus Hanf und CBD ? viel mehr brauchen unsere Hände nicht. Cannabidiol repariert rissige Haut, weil es ihre Selbstheilungskräfte unterstützt. Hanfsamenöl versorgt sie mit Omega-3- und 6-Fettsäuren. Das macht die Hände geschmeidig. Sie durchstehen alle Strapazen des Alltags.

Hanf als bewährtes Heilmittel

Seit Jahrtausenden nutzen Menschen die Hanfpflanze für unterschiedlichste Zwecke, darunter auch als Heilmittel. Im 21. Jahrhundert weiß man etwas besser, worauf ihre Wirkungen basieren. So hilft das enthaltene Cannabidiol unter anderem gegen Schmerzen und lindert diese in den Gelenken, wenn wir sie mit einer CBD-Creme pflegen. Dort treten Schmerzen aufgrund von Rheuma und Arthritis auf. CBD-Produkte hemmen Entzündungen und dämpfen damit Schmerzen. Die durch trockene Räume, Umweltgifte und Temperaturschwankungen strapazierte Haut profitiert deutlich von der Handpflege mit CBD. Konventionelle Cremes erzielen nicht diese Wirkung, weshalb immer mehr Kosmetikhersteller die Ingredienzien von Hanfpflanzen ihren Handcremes hinzufügen. Wenn die Haut an den Händen schmerzt, helfen diese CBD-Cremes unmittelbar.

CBD-Cremes gegen Hauterkrankungen

Nicht nur bei trockenen und rissigen Händen, auch bei echten Hautkrankheiten helfen Handcremes mit Inhaltsstoffen aus Hanf. Erwiesen ist ihre Wirkung bei

  • allen symptomatischen Anzeichen einer Entzündung,
  • Nesselsucht und
  • Urtikaria.
Wer zu solchen Hauterkrankungen und Empfindlichkeiten neigt, sollte auf die heilende und pflegende Wirkung von CBD-Cremes setzen.

Wie sollten wir unsere Hände mit einer CBD-Creme pflegen?

Es gilt: Die Creme sollte reichhaltig sein, aber schnell einziehen, nicht kleben und sich für alle Hauttypen eignen. Hochwertige Cremes basieren auf besonderen Wirkstoffkombinationen. Zum Cannabidiol kann beispielsweise Aloe Vera hinzukommen. Das sorgt für weiche, geschmeidige Haut an den Händen. Auch Kombinationen aus Hanfprodukten und Kamille ohne allergene Duftstoffen und Palmöl eignen sich bestens. Solche Cremes sind biozertifiziert. Die Anwendung sollte mehrmals täglich erfolgen, indem wir die Creme in die Hautfläche einmassieren und anschließend gut einziehen lassen. Ergänzend kann eine Peeling-Hanföl-Seife zum Einsatz kommen, die hervorragend abgestorbene Hautzellen entfernt.

Handpflege mit CBD: Wie lange muss das Cannabidiol einziehen?

Es gilt grundsätzlich wie bei allen Cremes: Sobald die Hand nicht mehr fettig ist, erzielen ihre Inhaltsstoffe die maximale Wirkung. Wenn die Handcreme sehr reichhaltig ist, benötigt sie länger zum Einziehen. Das ist ein Beleg für ihre Hochwertigkeit. Die sonstigen Wirkstoffe spielen dabei ebenfalls eine Rolle. So hilft Aloe Vera gegen gereizte und irritierte Haut. Diese Kombination wählen gern Handwerker und Ärzte. Ihre Hände werden im Beruf stark belastet. Sollte die Haut an den Händen erkrankt sein, hilft am ehesten die Kombination von Cannabidiol und Hanfsamenöl. Sie wirkt sehr effizient gegen Entzündungen, die sich bei längerer Anwendung vollkommen zurückbilden können. Auch prophylaktisch ist diese Wirkstoffkombination zu empfehlen, wenn die Haut an den Händen dauerhaftem Stress ausgesetzt ist.