CBD Öl

CBD Öl - das neue Wundermittel?

Cannabidiole Öle, kurz CBD Öle genannt, sind seit einiger Zeit in aller Munde. Doch was steckt hinter dem CBD Öl, das einen so enormen Hype ausgelöst hat? Viele denken dabei natürlich sofort an Cannabis und befürchten, dass dieses Öl eine ähnliche Wirkung wie Marihuana haben muss. In folgendem Artikel möchten wir Dich über CBD Öle und deren Wirkung aufklären und auch die ein oder anderen Vorurteile aus der Welt schaffen.


Was genau ist CBD Öl und wie wird es gewonnen?

Hanf ist ein Naturprodukt, welches seit Anbeginn der Agrikultur angebaut und vielseitig verwendet wird. Das Öl wurde zum Kochen und zum Betreiben von Lampen verwendet. Ob für Kleidung oder Papier kamen die Fasern der Hanfpflanze zum Einsatz, doch bemerkte man auch rasch die gesundheitlichen Benefits, welche diese Pflanze bietet.

Man spricht bei Hanf von einer sogenannten Kultur begleitenden Pflanze, da sie sowohl in Ägypten, Russland und China angebaut wurde. Hanf ist robust und lässt sich quasi auf der ganzen Welt, vom Äquator bis hin zum Polarkreis anbauen.

Bei CBD handelt es sich um den cannabinoiden Anteil, der in der Hanfpflanze vorkommt. Aus den Blüten und Blättern der Hanfpflanze wird das Cannabisöl gewonnen. Es ist somit zu 100 Prozent pflanzlich und natürlich. Zudem hat CBD Öl keinerlei psychoaktive Wirkung.

Das bedeutet, von diesem Öl kannst Du nicht "high" werden, da es keine berauschende Wirkung hat. Dadurch handelt es sich bei CBD-Öl auch um ein legales Produkt und jeder kann ohne schlechtem Gewissen die Vorteile dieses besonderen Öls genießen.


Wie wirkt CBD-Öl?

In diesem Öl sind Stoffe enthalten, die für den Körper wichtig sind, jedoch nicht selbst produziert werden können. Neben den CB1 und CB2 Rezeptoren, die schmerzlindernd, entzündungshemmend und beruhigend wirken, enthält das Öl auch Vitamine, Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren und mehr. Die Rezeptoren sind zellaktiv und wirken sich im menschlichen Körper wie Hormone oder Neurotransmitter aus. Dadurch können viele Bereiche mit dem CBD-Öl behandelt werden. Egal ob bei chronischen Schmerzen, Appetitlosigkeit oder Schlafproblemen kannst Du mit dem Öl gute Erfolge erzielen.


Wofür wird CBD-Öl verwendet?

Das Öl wirkt hervorragend gegen Stress, Nervosität, Ängste und Phobien, da es eine sehr beruhigende Wirkung hat. Auch Schlafstörungen können damit auf natürliche Weise behoben werden und es kann durchaus auf starke Schlafmittel verzichtet werden.

CBD-Öl ist auch gut für die Haut. Egal ob Ekzeme, Neurodermitis oder Akne, auch hier kannst Du CBD-Öl erfolgreich einsetzen. Kopfschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen, Bauchschmerzen und mehr werden dadurch gelindert.

Noch steht die Wissenschaft natürlich am Anfang, jedoch konnten schon zahlreiche informative Studien durchgeführt werden. CBD-Öl konnte sich in einer dieser Studien als Vorbeugung gegen Diabetes beweisen und in einer anderen Studie wurden sogar Symptome von Multipler Sklerose gelindert.

Ob Asthma oder Allergien, auch hier zeigt der Allrounder Wirkung. Sämtliche Entzündungen, sogar Morbus Crohn kann mit der Einnahme von CBD Ölen verbessert werden und einem langen Leidensweg eine positive Wendung geben.

CBD Öle wirken gegen Übelkeit und Brechreiz, und sind daher beliebt als Begleittherapie einer Chemo. Doch auch Krebs selbst, Alzheimer und Arthrose soll durch die Einnahme des Öls verbessert werden.

Wenn Du Dich sehr für natürliche Behandlungen interessierst, ist CBD-Öl geradezu perfekt. Zudem ist dieses Produkt auch für Tiere zu verwenden und mit einem Fläschchen CBD-Öl in der Hausapotheke bist Du auf jeden Fall perfekt gerüstet.