Schlafen




CBD Öl für gesunden Schlaf

Personen, denen der tiefe und gesunde Schlaf fehlt, sollten anstelle von Medikamenten lieber das gesunde CBD Öl probieren. Es wirkt hervorragend gegen Schlafstörungen und ist ein absolut natürliches Mittel.

Warum ist CBD als Schlafmittel so wertvoll?

CBD (Cannabidiol) gehört zu den sogenannten Cannabinoiden der weiblichen Hanfpflanze. Das sind Inhaltsstoffe, die auf das menschliche Endocannabinoidsystem wirken. Dieses gehört zu unserem Nervensystem und steuert unter anderem unseren Schlaf, aber beispielsweise auch die Verdauung, auf welche CBD ebenfalls einen positiven Einfluss hat. Einige der Cannabinoide im Hanf wirken berauschend, so das im Haschisch (Mariuhana) enthaltene THC, CBD hingegen ist nicht psychoaktiv.

Bei all seinen gesunden Effekten ? unter anderem wirkt es auch entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit ? erzeugt es keinen Rausch und ist daher vollkommen legal erhältlich. Inzwischen sind einige CBD-Produkte in den USA und in der Europäischen Union als Arzneimittel beispielsweise gegen kindliche Epilepsie zugelassen. Wer CBD vor dem Schlafengehen anwendet, schläft anschließend tiefer mit besseren Schlafphasen und fühlt sich dadurch am nächsten Morgen deutlich ausgeruhter. Das CBD wirkt auf mehreren Ebenen: Es lindert Ängste, welche das Einschlafen verhindern können, lindert mögliche Schmerzen, durch die wir plötzlich aufwachen könnten, und fördert die Muskelentspannung, die für einen tiefen, gesunden Schlaf wichtig ist.

Die Vorteile von CBD Öl

CBD lässt sich auf verschiedene Weise einnehmen und generell anwenden. Unter anderem ist es auch in Kosmetika enthalten. An Öl gebunden (häufig an Hanföl, aber auch an andere Sorten) kann es gut geschluckt werden. Es genügt das Träufeln einiger Tropfen auf oder unter die Zunge. Immerhin kommt es bei der Anwendung von CBD gegen Schlafstörungen durchaus auf die Dosierung an, weshalb gerade Einsteiger mit den auf diese Weise getropften Ölen am besten zurechtkommen.

Sie schmecken mild, künstliche Zusatz- oder Aromastoffe sind nicht enthalten. Je nach Art des Öls ist dennoch ein typischer Geschmack zu spüren, so etwa nach Kräutern. Es gibt für die Anwendung von unterschiedlich stark konzentriertem CBD gegen Schlafstörungen durchaus Dosierungsempfehlungen. Generell gilt: Einsteiger sollten stets mit einer etwas niedrigeren Dosis beginnen, dann die Wirkung über ein bis zwei Wochen beobachten und anschließend die Dosis gegebenenfalls erhöhen. Hier einige Anhaltspunkte zur Menge des verwendeten CBD Öls:

  • Unruhe, Nervosität: 2 % Konzentration, 3 x 3 Tropfen täglich
  • leichte Einschlafbeschwerden: 5 % Konzentration, 2 × 3 Tropfen täglich
  • häufige und schwere Einschlafbeschwerden: 5 % Konzentration, bis 3 × 5 Tropfen täglich (von niedrigerer Dosis aus langsam steigern)
  • Schlafstörungen wegen chronischer Schmerzen: 10 ? 15 % Konzentration, 3 x 5 Tropfen täglich (langsam steigern)
  • Schlafstörungen wegen akuter Schmerzen: 15 ? 20 % Konzentration, 3 x 5 Tropfen täglich (langsam steigern)

Es gibt CBD Öl in verschiedensten Konzentrationen. Höher konzentriertes Öl (ab 15 % CBD-Anteil) erfordert eine gewisse Erfahrung bei der Anwendung. Abhängigkeiten entstehen grundsätzlich nicht, CBD hat mit heutigem Erkenntnisstand (Anfang 2021) kein Suchtpotenzial. Es kann aber bei bestimmten Erkrankungen, die medikamentös behandelt werden, durchaus Wechselwirkungen mit den Medikamenten geben, so bei Therapien gegen das Glaukom oder gegen Leberbeeinträchtigungen. In diesem Fall ist es hilfreich, einen Arzt zu konsultieren. Die Wechselwirkungen basieren darauf, dass CBD verschiedene körpereigene Enzyme beeinflusst, die unser Organismus für den Abbau von Medikamenten benötigt.