Gesundheitlich vorteile vom Hanfsamenöl


Hanf (Cannabis sativa L) wird schon seit vielen Jahrhunderten wegen seiner Fasern und seines Öls angebaut. Aufgrund seiner Vielseitigkeit wurde das Öl zur Herstellung verschiedener Haushaltsartikel wie Waschmittel und Seifen verwendet. Seine Verwendbarkeit erstreckt sich auch auf den menschlichen Verzehr aufgrund seiner vielen ernährungsphysiologischen und gesundheitlichen Vorteile.

Gesundheitlich vorteile vom Hanfsamenöl

Was ist Hanföl?

Hanfsamen sind für ihre ernährungsphysiologischen und allgemeinen gesundheitlichen Vorteile bekannt und bestehen aus Protein, Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Die Vorteile von Hanfsamenöl beziehen sich auf sein 3:1-Verhältnis von zwei essentiellen mehrfach ungesättigten Fettsäuren: Linolsäure (LA) und a-Linolensäure (LNA). Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind besonders vorteilhaft für das Herz.

Kann Hanföl der Haut nützen?

Aufgrund der Zusammensetzung von Hanföl und der Zugabe von Gamma-Linolensäure (GLA) zu Formulierungen ist das Öl in Körperölen und mit Lipiden angereicherten Cremes enthalten, die in die Haut eindringen sollen. Das Öl sorgt für eine gute Durchfeuchtung der Haut. Darüber hinaus hat sich das Öl als vorteilhaft bei der Behandlung bestimmter Hautkrankheiten erwiesen, darunter Ekzeme, Dermatitis, Psoriasis und Akne-Rosacea. Die günstigen Ergebnisse hängen wahrscheinlich mit der GLA-Komponente des Hanföls zusammen. Neben der feuchtigkeitsspendenden Wirkung wird das Öl auch zur Linderung von Beschwerden im Zusammenhang mit juckender Haut eingesetzt. Zu den weiteren Vorteilen gehört die Stärkung der Haut, was die Rolle der Haut bei der Abwehr von Virus-, Pilz- und bakteriellen Infektionen verbessert.

Hanföl als Quelle für gesunde Fette

Gesunde Fette sind solche, die mehrfach ungesättigte und einfach ungesättigte Fette enthalten. Aufgrund der hohen Konzentration von Hanföl an GLA kann ein regelmäßiger Verzehr für diejenigen hilfreich sein, die keinen Fisch oder keine Eier essen, um ihre empfohlene tägliche Zufuhr an gesunden Fetten zu erreichen. Die Forschung hat herausgefunden, dass eine Ernährung mit einem hohen Anteil an gesunden Fetten die Empfindlichkeit gegenüber Insulin verbessern und den Herzrhythmus stabilisieren kann.

Anti-Krebs-Eigenschaften von Hanföl

Cannabinoide (CBD) wurden zur Behandlung von Symptomen bei Krebspatienten eingesetzt und sind in geringen Mengen in Hanfsamenöl enthalten. Eine Studie zeigte, dass Cannabinoid-Extrakte das Wachstum von Adenokarzinomzellen der Lunge hemmten. Weitere Tests haben antiproliferative, proapoptotische und antiangiogene Effekte von CBD auf Brust-, Prostata- und Hautmalignome gezeigt. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass andere Studien festgestellt haben, dass Cannabinoide auch das Tumorwachstum stimulieren können.

Gewichtsregulierung

Es wird angenommen, dass Hanföl einen hohen Anteil an Ballaststoffen enthält, dem essbaren Teil einer Pflanze, der vom Dünndarm nicht verdaut oder absorbiert wird. Studien haben gezeigt, dass der häufige Konsum von Ballaststoffen mit einer verbesserten Gewichtskontrolle verbunden ist.

Kann Hanföl helfen, den Cholesterinspiegel zu senken?


Kann Hanföl helfen, den Cholesterinspiegel zu senken?

Ein Bereich, der ausgiebig erforscht wurde, ist die Verwendung von Hanföl zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufgrund der Ausgewogenheit von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Wie andere unverseifbare pflanzliche Öle (z. B. Raps- und Sojaöl) scheint Hanföl aufgrund der enthaltenen β-Sitosterole den Cholesterinspiegel wirksam zu senken.

Ist Hanföl sicher?

Bei der topischen Anwendung kann Hanföl bei manchen Menschen leichte Reizungen hervorrufen. Es wird daher empfohlen, dass Menschen, die Hanföl auf der Haut verwenden möchten, das Öl zunächst auf einer kleinen Hautfläche testen (Patch-Test).

Die orale Einnahme von Hanföl kann aufgrund des hohen Fettgehaltes zu Verdauungsproblemen führen. Um diese Nebenwirkung zu vermeiden, sollten anfangs nur kleine Mengen konsumiert werden. Untersuchungen haben auch gezeigt, dass das Öl mit Blutverdünnern interagieren kann. Daher ist es wichtig, vor dem Konsum von Hanföl ärztlichen Rat einzuholen, um sicherzustellen, dass keine Kontraindikationen oder mögliche Wechselwirkungsrisiken bestehen.

Es gibt viele potenzielle gesundheitliche Vorteile bei der Verwendung von Hanföl zur topischen Behandlung von Hauterkrankungen und zur Senkung des Cholesterinspiegels. Allerdings ist mehr Forschung hinsichtlich seiner Wirkung auf das Tumorwachstum und seine Wechselwirkung mit häufig verwendeten Medikamenten erforderlich.



Passende Produkte



zurück zu: Hanf Informationen